G-D2WN4ZLLST
top of page

Mit diesen wertvollen Tipps findet ihr die richtige Traurednerin

Aktualisiert: 28. Nov. 2023

Sich für jemanden zu entscheiden, der eure Hochzeitszeremonie gestaltet, kann herausfordernd sein. Die Trauung ist der besondere Moment eures grossen Tages. Die möchtet ihr und eure Gäste in schönster Erinnerung behalten. Umso wichtiger ist die richtige Traurednerin zu finden – es darf auch ein Trauredner sein – eine, die zu euch passt und der ihr vertraut.


Meine Ratschläge für eure Suche habe ich euch hier zusammen gefasst. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald fündig werdet. Übrigens, da es mehr Frauen als Männer gibt, die diesen Beruf ausüben, verwende ich die weibliche Form 😊.


Wünsche und Anforderungen definieren

Durch den aktuellen Trend rund um die freie Trauung ist das Marktangebot sehr unübersichtlich geworden. Ihr werdet eine schier unglaubliche Auswahl finden. Deswegen gilt: Bevor ihr euch auf die Suche nach der passenden Zeremoniengestalterin begibt, solltet ihr euch zuerst genau überlegen, welches eure Wünsche sind, beziehungsweise welche Anforderungen eure Traurednerin mitbringen soll. Schreibt euch diese Antworten auf, sodass ihr nicht Gefahr läuft, sie wieder über den Haufen zu werfen.

Traurednerin finden: Nicole Hermann, Zeremonien mit Herz
  • Wie stellet ihr euch eure Traurednerin vor (Geschlecht, Alter, Dialekt, Arbeits- bzw. Wohnort, selbst verheiratet, Typ und Interessen)?

  • Was sollte sie mitbringen (Erfahrung, Kreativität, Reisebereitschaft, Verstärkeranlage, Back-Up)?

  • Wie stellt ihr euch eure Trauung vor (eher romantisch oder flippig, frei improvisiert oder mit Ablauf geplant, Trauzeugen/Gäste einbinden, mit/ohne religiösem Hintergrund)?

  • Wie hoch ist euer Budget (inkl. Reisespesen)?

Beantwortet? Dann kann eure Suche auch schon losgehen.

Wo suchen

Vielleicht durftet ihr schon einmal eine freie Trauung erleben? Prima! Wenn ihr euch vorstellen könnt, ebenfalls von dieser Hochzeitsrednerin getraut zu werden, dann organisiert euch Namen und Webseite.

Auch googeln hilft. Gebt dort aber nicht nur «Traurednerin» ein, sondern spezifiziert z.B. mit Kanton oder einer Eigenschaft.

Verzeichnisse, welche Hochzeitsdienstleister auflisten, sind auch eine gute Informationsquelle.

 

Worauf achten

Nun habt ihr sicher einige Zeremonienleiter gefunden, die ihr euch genauer anschauen möchtet. Auf diese Punkte solltet ihr nun das Augenmerk legen, damit ihr auch die richtige Traurednerin findet:

 

Erster Eindruck, Professionalität

Nehmen euch die Zeit, die Webseite der in Frage kommenden Persönlichkeiten auch tatsächlich durchzulesen. Erkundet auch die Social-Media-Kanäle eurer Kandidaten. Wie gefällt euch der Inhalt? Erfährt ihr Details zu Arbeitsweise und Erfahrung? Weckt das euer Vertrauen?

Freie Trauung mit Traurednerin Nicole von Zeremonien mit Herz
Tätigkeitsgebiet und Arbeitsort der Rednerin

Ihr fragt euch, wieso das wichtig ist? Weil einige Traurednerinnen ihre Dienstleistung nur regional anbieten. Andere reisen dafür gerne auch schweizweit oder ins Ausland – so wie ich. Findet auch heraus, wo die Gespräche stattfinden: in einem Café (!), bei euch oder der Rednerin. Bei mir dürft ihr nach Buochs ins Härzli-Zimmer kommen. Auch Onlinemeetings biete ich an, jedoch nur fürs Kennenlernen. Fürs Traugespräch braucht es mehr "Vertrautheit". Nun merkt ihr auch, wieso ich Gespräche an öffentlichen Orten nicht ideal finde.

 

Referenzen und Rückblicke, die euch Einblicke geben – und zwar echte

Findet ihr Fotostrecken oder gar Videos sowie Feedbacks von früheren Brautpaaren? Sind Kommentare von anderen Hochzeits-Dienstleistern dabei, denn die können vergleichen.

Achtung: manchmal stammen Bilder von «styled shoots». Für diese haben sich mehrere Dienstleister zusammengetan und eine fiktive Hochzeit nachgestellt. Ist also nicht ganz echt.

 

Stimme und Ausdrucksweise

Was oft zuerst vergessen wird, aber enorm wichtig ist: die Stimme der Traurednerin. Ihr solltet dieser gerne zu hören wollen. Sie soll euch berühren, mal weich und einfühlsam, aber auch mal kräftig und unterstützend. Ideal ist es, wenn ihr Hörbeispiele findet. Dann könnt ihr gleichzeitig prüfen, wie abwechslungsreich die Wortwahl ist. Falls ihr keine Hörproben findet, dann telefoniert doch zuerst mal mit euren Wunschkandidaten.

 

Leistungen und Kosten

Schaut nicht nur auf die Kosten, sondern auch die Leistungen und aufs Kleingedruckte wie Spesen. Ist eine Verstärkeranlage und das Material für den symbolischen Teil dabei? Wie lange wird die freie Trauung in etwa dauern?

Vergleicht dies mit eurem Budget. Toll, wenn’s passt. Entscheidet euch bitte nie nur aufgrund des Budgets, wenn euer Bauchgefühl nicht stimmt. Schon mal vorab: eine freie Trauung durch eine Zeremoniengestalterin kostet in der Schweiz zwischen 1500 und 2400 Franken.


Freie Termine

Gibt es einen Verfügbarkeitskalender? Denn es wäre ja schade, ihr findet jemanden toll, kontaktiert diese Person und dann ist sie aber bereits gebucht.

Die richtige Traurednerin finden: Nicole Hermann, Zeremonien mit  Herz

Vorauswahl getroffen – und jetzt?

Ihr habt jemanden gefunden, der euch so richtig gefällt? Gratuliere. Dann ist ein Face-to-Face-Kennenlerngespräch unumgänglich. Dieses Gespräch bieten seriöse Traurednerinnen in der Regel kostenlos an. Denn sie haben ja auch ein Interesse daran, euch kennen zu lernen.

Dabei solltet ihr erfahren, wie eure Trauung in etwa ablaufen wird. Auch einige Fotos dürft ihr erwarten. Klärt, wer welche Aufgaben übernimmt, wie die weitere Zusammenarbeit sein wird und ob die Traurednerin ihr eigenes Mikrofon und Boxen mitbringt. Je nach Größe der Hochzeit ist das wichtig. Erkundigt euch, wie es bezüglich Ersatz bei Krankheit aussieht. Stellt all eure Fragen. Eine erfahrene Traurednerin kann euch die aus dem ff beantworten. Sicher merkt ihr schnell, ob es passt.

 

Darauf müsst ihr jetzt noch achten

Das Kennenlerngespräch lief super und ihr habt euch entschieden? Herzliche Gratulation! Doch bevor ihr wirklich jemanden bucht, solltet auf Folgendes achten:


Schriftlicher Vertrag

Zwischen euch und eurem Trauredner muss ein schriftlicher Vertrag geschlossen werden. Lest euch alle Vertragspunkte einmal in Ruhe durch. Auch wenn ihr im Moment nicht daran denken möchtet, aber ist auch der Punkt «Annullation» geregelt? Fragt nach, wenn ihr euch nicht sicher seid.


Zahlungsbedingungen

Falls ihr euch wundert, dass ihr zur definitiven Reservation eine Anzahlung in der Höhe von zirka 1/3 des Gesamtbetrags leisten solltet und die Restzahlung vor der Feier zu überweisen ist, so kann ich euch sagen, das ist bei den meisten Traurednerinnen so üblich. Wir reservieren euren Wunschtermin ein bis zwei Jahre im Voraus. Als Gegenleistung brauchen wir eine Sicherheit. Auch die kreative Schreibarbeit erledigen wir lange vor der Feier. Und in diesen müssen wir ja auch von etwas Leben 😉 


Fazit: uneingeschränktes Vertrauen

Informiert euch vorgängig breit. Prüft, ob eure Wünsche erfüllt werden und wovon ihr zusätzlich profitieren dürft. Vertrauen ist jedoch der Punkt, der bei der Wahl eurer Traurednerin zuoberst stehen soll. Ihr müsst ihr dieses uneingeschränkt schenken können.

Mit der richtigen Traurednerin wird eure Hochzeitszeremonie unvergesslich

Aber auch ich als Traurednerin trage eine grosse Verantwortung: Ich will euch nah sein, euch im Herzen berühren, euch einen ganz besonderen Moment schenken und das, obwohl wir uns erst seit kurzem kennen.


Dafür reicht es nicht, nur ein guter Schreiberling zu sein oder einfach ein toller Redner oder Witze-Erzähler. Es braucht Empathie, Kreativität und den berühmten roten Faden, sowie Erfahrung und sehr viel Zeit. Zum Schluss sollte ich mich auch getrauen mit meinen Worte vor euch und eure Gäste zu treten. Doch es ist genau diese Kombination, welche meinen Beruf so interessant macht, dass ich mich seit 2015 auf jedes neue Paar freue.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page